Die Lautele


Die von mir entwickelte Lautele ist eine Ukulele, die in ihrer Gestaltung an die historische Form der Laute erinnert. Sie wurde für das historische Marcktfest 2014 in Markt Wald entwickelt und steht derzeit im Mittelpunkt meiner Arbeit.

Stimmung und Ausstattung

Die Lautele hat vier Saiten und ist in A-D-Fis-H gestimmt. Sie kann aber auch problemlos in G-C-E-A (C-Stimmung) gestimmt werden. Sie spielt sich sich wie eine herkömmliche Ukulele. Die Bünde sind nach dem Vorbild historischer Lauten um das Griffbrett geknotet. Verwendung finden heimische Hölzer und Kunststoffsaiten. Die Lautele wird in  verschiedenen Ausführungen angeboten: Mit Holzwirbeln ist sie eher für den erfahrenen Musiker geeignet und hat einen Knickhals. Für den Laien empfiehlt sich die Lautele mit Stimmmechaniken und geradem Kopf.

Schneller Einstieg

Die Lautele ist relativ einfach zu spielen und individuell gestaltbar, damit ermöglicht sie einen nicht zu schweren und doch beeindruckenden Einstieg in den Instrumentenbau, das Holz-Handwerk und die Musik.